Pressedetails

Kicherer setzt auf hochqualifizierte IT

 

“Die Vernetzung zu Lieferanten und Kunden ist das zentrale Thema der Warenwirtschaft”, so formuliert es Maximilian Utz, IT-Leiter der Friedrich Kicherer GmbH & Co. KG, auf die Frage nach den aktuellen Herausforderungen im Großhandel für Stahlprodukte. Dass Maschinen und ERP-Systeme miteinander kommunizieren, ist in der Industrie seit Jahrzehnten Standard. Im B2B-Sektor, speziell im Stahlhandel, arbeitet man nun ebenso mit Hochdruck daran, die Digitalisierung nahezu in allen Bereichen zu realisieren und permanent zu optimieren – vom Angebot, zur Bestellung, über die Kommissionierung und Veredelungsprozesse bis hin zur Lieferung. Dabei spielen auch leistungsfähige Schnittstellen eine wichtige Rolle.

Lesen Sie hier den aktuellen Pressebeitrag aus der Fachzeitschrift Stahlreport:

Zurück